Keine Treffer zu Ihrer Suche. Versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern durch unsere Angebote:

Stöbern Sie durch unsere Angebote (37 Treffer)

Kategorien

Shops

Einfluss der Digitalisierung auf die Vertriebsk...
24,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,0, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Folgende Forschungsfrage gilt es, im Verlauf dieser wissenschaftlichen Arbeit umfassend zu ergründen und zu beantworten:Welche Vertriebskanäle können Banken einsetzen um den Verkauf von Bankprodukten zu steigern?Ziel der Forschungsfrage ist es, Handlungsempfehlungen aufzuzeigen, wie Vertriebskanäle und Bankprodukte gestaltet werden können bzw. müssen, um für die breite Masse der Bankkunden attraktiv zu erscheinen.Zur Beantwortung der aufgestellten Forschungsfrage wird folgende methodische Vorgehensweise gewählt: Auf Grundlage der Forschungsliteratur werden die wesentlichen Kundengruppen, Bankprodukte und Vertriebskanäle zunächst beschrieben und mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen erörtert. Daraufhin werden neue Vertriebskonzepte im Retail Banking diskutiert.Aufbauend auf den Erkenntnissen aus der Literatur und dem Einfluss der Digitalisierung können Handlungsempfehlungen für die Gestaltung der Vertriebskanäle präsentiert werden, um den Verkauf von Bankprodukten im Retail Banking zu steigern. Konkret können diese Arbeitsschritte folgendermaßen den einzelnen Folgekapiteln zugeordnet werden:Das zweite Kapitel widmet sich der Definition wesentlicher, zum Verständnis der nachfolgenden Diskussion notwendiger Fachbegriffe. Daher werden zunächst die Begriffe "Retail Banking" und "Digitalisierung" genauer beleuchtet, um die folgenden Inhalte verständlich zu machen.Im dritten Kapitel werden die Charakteristika von Bankdienstleistungen herausgearbeitet, um darauf aufbauend die wesentlichen Bankprodukte im Retail Banking vorzustellen.Daran schließt sich eine Betrachtung des Status quo der Digitalisierung ausgewählter Bankprodukte am Beispiel der Commerzbank an. Anschließend werden die Kunden des Retail Bankings klassifiziert und aufgezeigtwelche dieser Kundengruppen in Bezug auf die Digitalisierung im Retail Banking besonders zu berücksichtigen sind.Das vierte Kapitel konzentriert sich auf die Vorstellung der drei wesentlichen Vertriebskanäle, zu denen der stationäre, der mobile Kanal und das Direktbanking zählen.Auf Basis der zuvor skizzierten Vertriebswege mit ihren Stärken und Schwächen werden im nächsten Schritt neue Vertriebskonzepte im Retail Banking erörtert. Hierbei wird zunächst die Notwendigkeit der Weiterentwicklung des MultikanaIVertriebs zum Omnikanal-Vertrieb anhand eines Vergleiches aufgezeigt.[...]

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Einfluss der Digitalisierung auf die Vertriebsk...
24,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,0, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Folgende Forschungsfrage gilt es, im Verlauf dieser wissenschaftlichen Arbeit umfassend zu ergründen und zu beantworten:Welche Vertriebskanäle können Banken einsetzen um den Verkauf von Bankprodukten zu steigern?Ziel der Forschungsfrage ist es, Handlungsempfehlungen aufzuzeigen, wie Vertriebskanäle und Bankprodukte gestaltet werden können bzw. müssen, um für die breite Masse der Bankkunden attraktiv zu erscheinen.Zur Beantwortung der aufgestellten Forschungsfrage wird folgende methodische Vorgehensweise gewählt: Auf Grundlage der Forschungsliteratur werden die wesentlichen Kundengruppen, Bankprodukte und Vertriebskanäle zunächst beschrieben und mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen erörtert. Daraufhin werden neue Vertriebskonzepte im Retail Banking diskutiert.Aufbauend auf den Erkenntnissen aus der Literatur und dem Einfluss der Digitalisierung können Handlungsempfehlungen für die Gestaltung der Vertriebskanäle präsentiert werden, um den Verkauf von Bankprodukten im Retail Banking zu steigern. Konkret können diese Arbeitsschritte folgendermaßen den einzelnen Folgekapiteln zugeordnet werden:Das zweite Kapitel widmet sich der Definition wesentlicher, zum Verständnis der nachfolgenden Diskussion notwendiger Fachbegriffe. Daher werden zunächst die Begriffe "Retail Banking" und "Digitalisierung" genauer beleuchtet, um die folgenden Inhalte verständlich zu machen.Im dritten Kapitel werden die Charakteristika von Bankdienstleistungen herausgearbeitet, um darauf aufbauend die wesentlichen Bankprodukte im Retail Banking vorzustellen.Daran schließt sich eine Betrachtung des Status quo der Digitalisierung ausgewählter Bankprodukte am Beispiel der Commerzbank an. Anschließend werden die Kunden des Retail Bankings klassifiziert und aufgezeigtwelche dieser Kundengruppen in Bezug auf die Digitalisierung im Retail Banking besonders zu berücksichtigen sind.Das vierte Kapitel konzentriert sich auf die Vorstellung der drei wesentlichen Vertriebskanäle, zu denen der stationäre, der mobile Kanal und das Direktbanking zählen.Auf Basis der zuvor skizzierten Vertriebswege mit ihren Stärken und Schwächen werden im nächsten Schritt neue Vertriebskonzepte im Retail Banking erörtert. Hierbei wird zunächst die Notwendigkeit der Weiterentwicklung des MultikanaIVertriebs zum Omnikanal-Vertrieb anhand eines Vergleiches aufgezeigt.[...]

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Kraus, M: Konzepte zur Abbildung variabler Bank...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.02.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Konzepte zur Abbildung variabler Bankprodukte. Das Modell der gleitenden Durchschnitte, Autor: Kraus, Maximilian, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Einzelne Wirtschaftszweige, Seiten: 56, Informationen: Paperback, Gewicht: 94 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Variable Zinsprodukte
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kalkulation von variablen Zinsprodukten stellt traditionell einen diffizilen Teilbereich der Bankkalkulation des zinstragenden Geschäftes dar. Sowohl der Ergebnis- als auch der Risikoausweis dieser Produkte ist regelmäßig mit Unsicherheit behaftet. Aus diesem Grund erscheint die Frage, ob variabel verzinsliche Bankprodukte auch während solch einschneidender Zinsbewegungen wie im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise verlässlich zu kalkulieren sind, interessant und berechtigt. Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit Konzepten, die es ermöglichen sollen, variable Zinsprodukte zu kalkulieren und das daraus resultierende Risko zu minimieren und zu steuern. Kernstück stellt die praktische Anwendung der Kalkulationskonzepte auf österreichische Positionszinssätze vor und während der Finanz- und Wirtschaftskrise dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Variable Zinsprodukte
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kalkulation von variablen Zinsprodukten stellt traditionell einen diffizilen Teilbereich der Bankkalkulation des zinstragenden Geschäftes dar. Sowohl der Ergebnis- als auch der Risikoausweis dieser Produkte ist regelmäßig mit Unsicherheit behaftet. Aus diesem Grund erscheint die Frage, ob variabel verzinsliche Bankprodukte auch während solch einschneidender Zinsbewegungen wie im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise verlässlich zu kalkulieren sind, interessant und berechtigt. Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit Konzepten, die es ermöglichen sollen, variable Zinsprodukte zu kalkulieren und das daraus resultierende Risko zu minimieren und zu steuern. Kernstück stellt die praktische Anwendung der Kalkulationskonzepte auf österreichische Positionszinssätze vor und während der Finanz- und Wirtschaftskrise dar.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Industrialisierung von Banken
66,81 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Industrialisierung von Banken wird insbesondere in der Praxis als normative Zukunftsvision postuliert. Standardisierte Bankprodukte, die mittels Plattformkonzepten erstellt werden, eine weitgehende Automatisierung der Abwicklung und Banksteuerung sowie individuelle Qualitätsmanagement-Ansätze sollen zu nachhaltiger Profitabilität verhelfen.Steffen Krotsch systematisiert relevante Industrialisierungstendenzen bezogen auf die Kernprozesse Produktentwicklung, Vertrieb, Abwicklung und Transformation und analysiert ihre Auswirkungen auf die Risiko- und Ertragsposition einer Bank. Grundlage ist ein Modell, das sich auf stochastische Simulation und parametrisierbare Kernprozesse bezüglich des Industrialisierungsgrades stützt und moderne Verfahren zur Gesamtbanksteuerung bzw. Risiko-Ertrags-Optimierung umfasst. Es zeigt sich, dass stärker industrialisierte Banken in stabilen Märkten risikoaverser agieren, aber nicht alle Industrialisierungstendenzen als positiv einzuschätzen sind.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Industrialisierung von Banken
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Industrialisierung von Banken wird insbesondere in der Praxis als normative Zukunftsvision postuliert. Standardisierte Bankprodukte, die mittels Plattformkonzepten erstellt werden, eine weitgehende Automatisierung der Abwicklung und Banksteuerung sowie individuelle Qualitätsmanagement-Ansätze sollen zu nachhaltiger Profitabilität verhelfen.Steffen Krotsch systematisiert relevante Industrialisierungstendenzen bezogen auf die Kernprozesse Produktentwicklung, Vertrieb, Abwicklung und Transformation und analysiert ihre Auswirkungen auf die Risiko- und Ertragsposition einer Bank. Grundlage ist ein Modell, das sich auf stochastische Simulation und parametrisierbare Kernprozesse bezüglich des Industrialisierungsgrades stützt und moderne Verfahren zur Gesamtbanksteuerung bzw. Risiko-Ertrags-Optimierung umfasst. Es zeigt sich, dass stärker industrialisierte Banken in stabilen Märkten risikoaverser agieren, aber nicht alle Industrialisierungstendenzen als positiv einzuschätzen sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Potenzialorientierte Kundensegmentierung zur Op...
37,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufgrund der hohen Substituierbarkeit klassischer Bankprodukte kommt dem Management der Kundenbeziehung als Differenzierungsstrategie im Firmenkundengeschäft eine entscheidende Bedeutung zu. Eine wesentliche Herausforderung stellt dabei die Ausgestaltung des Leistungsangebotes der Bank dar. Einerseits ist die Kunde-Bank-Beziehung so zu gestalten, dass ein erlebbarer Mehrwert für den Firmenkunden entsteht. Andererseits muss dabei bankseitig auch eine angemessene Rentabilität der Geschäftsbeziehung und ein effizienter Einsatz der Betreuungsressourcen gewährleistet werden. Dieser Beitrag - der auf der mit dem DZ BANK Karriere-Preis ausgezeichneten Diplomarbeit des Autors basiert - wird ein multidimensionales Segmentierungsmodell entwickelt, das als Ausgangspunkt eines ganzheitlichen Vertriebsmanagements verstanden werden kann. Der Autor verknüpft den entwickelten Ansatz mit einer empirischen Analyse zur Anforderungsstruktur von Firmenkunden und leitet daraus Implikationen zur segmentspezifischen Optimierung des Leistungsportfolios von Banken ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Potenzialorientierte Kundensegmentierung zur Op...
38,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufgrund der hohen Substituierbarkeit klassischer Bankprodukte kommt dem Management der Kundenbeziehung als Differenzierungsstrategie im Firmenkundengeschäft eine entscheidende Bedeutung zu. Eine wesentliche Herausforderung stellt dabei die Ausgestaltung des Leistungsangebotes der Bank dar. Einerseits ist die Kunde-Bank-Beziehung so zu gestalten, dass ein erlebbarer Mehrwert für den Firmenkunden entsteht. Andererseits muss dabei bankseitig auch eine angemessene Rentabilität der Geschäftsbeziehung und ein effizienter Einsatz der Betreuungsressourcen gewährleistet werden. Dieser Beitrag - der auf der mit dem DZ BANK Karriere-Preis ausgezeichneten Diplomarbeit des Autors basiert - wird ein multidimensionales Segmentierungsmodell entwickelt, das als Ausgangspunkt eines ganzheitlichen Vertriebsmanagements verstanden werden kann. Der Autor verknüpft den entwickelten Ansatz mit einer empirischen Analyse zur Anforderungsstruktur von Firmenkunden und leitet daraus Implikationen zur segmentspezifischen Optimierung des Leistungsportfolios von Banken ab.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot